****   HAC AKTUELL   ****   Vereinsjahr 2018   ****   HAC AKTUELL   ****

16.12.2018
HAC Weihnachtsfeier

Auch in diesem Jahr wollen wir das Vereinsjahr mit einer Weihnachtsfeier ausklingen lassen. Deshalb laden wir alle Mitglieder, ihre Verwandten und Freunde am 16. Dezember um 15:30 Uhr in die Aula der Immanuel-Kant-Schule ein.
Zur Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest werden wir beschwingte und auch weihnachtliche Akkordeonstücke hören.
Wie auch in den vergangenen Jahren wir es ein Kuchenbuffet geben. Der Vorstand verzichtet in guter Tradition auf die Ausgabe von Einweggeschirr, so wird jeder Gast gebeten, sein Tischgedeck selbst mitzubringen.


21.10.201817:00 Uhr
Erfolgreiches Konzert

Mit großer Freude und Stolz blicken wir auf unser Herbstkonzert zurück, welches am Sonntag unter dem Motto "Don't worry, be happy" stattfand.

Neben dem Topsolisten Matthias Matzke, der den zweiten Teil des Konzertes alleine mit seinem unvergleichlichen Können bestritt, sorgten unsere Gesangsgeschwister Martina und Robert Zaske für Begeisterung beim Publikum.

Gemeinsam mit dem ersten Orchester des HAC dargebotene Stücke, wie "New York, New York", "Somewhere over the rainbow" oder "I've had the time of my life" sorgten am Ende für Standing Ovations in der ausverkauften Aula der Immanuel-Kant-Schule.

Abgerundet wurde das Programm durch die charmante Moderation von Caroline und Marie Schneider, sowie Philipp Schmitt.

Ein herzliches Dankeschön allen Akteuren, Helfern und Unterstützern! Einen herzlichen Dank vor allem auch an Matthias für seine inspirierende Darbietung. Und natürlich ebenfalls einen herzlichen Dank an unser bezauberndes Publikum, das uns mit Applaus verwöhnt hat.


Weitere Bilder in der Bildergalerie


21.10.201817:00 Uhr
Konzert Don't worry, be happy

"Don't worry, be happy" mit Matthias Matzke und dem Ersten Orchester des HAC - der Titel ist Programm!

Karten für das Konzert des HAC gemeinsam mit dem Starsolisten Matthias Matzke sind im Vorverkauf für 12 EUR erhältlich.
Das Konzert findet in der Aula der Immanuel-Kant-Schule statt (Evreuxring 25, 65428 Rüsselsheim). Die Saalöffnung zur freien Platzwahl erfolgt um 16:30 Uhr. Das Konzert selbst beginnt um 17:00 Uhr.

Matthias Matzke hat sich als innovativer Akkordeonvirtuose besonders einer modernen und jugendlichen Art von Unterhaltungsmusik verschrieben, zählt aber auch in ernster Musik und Klassik zu den jungen Topsolisten weltweit und gilt als internationaler Vorreiter für Digitalakkordeon.

Stilistisch versiert bewegt er sich in großer musikalischer Bandbreite und ist als Bühnenmusiker, Arrangeur und Komponist, Musikpädagoge und Dozent sowie Musikjournalist tätig.

Meilensteine seiner Karriere sind erste Preise zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, wie dem Deutschen Akkordeon Musikpreis, Jugend musiziert, dem Roland V-Accordion Festival und den Accordion World Championships. Als Solist konzertierte er mit dem Landes-jugendorchester Baden-Württemberg und war Konzert-meister im Akkordeon-Landesjugendorchester.
2016 wurde Matthias der erste Förderpreisträger des Hohner-Konservatoriums Trossingen und absolvierte 2018 sein Bachelorstudium im Fach Jazz Akkordeon bei Hans-Günther Kölz.

Mehr Informationen zu Matthias Matzke unter www.matthias-matzke.de


24.08.201818:00 Uhr
Haßlocher Kerb

Das Erste Orchester spielt am Freitag ab 18:00 Uhr zur Einstimmung der Haßlocher Kerb.
Im Programm ist für jeden etwas dabei. Einfach auf die Wied nach Haßloch kommen und mitfeiern.


11.06.2018
Die neue Quetschkommode ist da

Die neue Quetschkommode Nr. 49 ist da.


08.06.2018
HAC 1934 lädt ein zum alljährlichen Grilltag

Am 24. Juni 2018 veranstaltet der Handharmonika-und Akkordeonverein Hassloch 1934 wieder seinen alljährlichen Grilltag, zu dem alle Mitglieder, Freunde und Interessierte des Vereins ganz herzlich eingeladen sind. Neben kühlen Getränken werden erste Würstchen ab 11:30 Uhr auf dem Vereinsgelände der "Mir Hasslicher" an den alten Weingärten auf den Grill gelegt. Ab dem frühen Nachmittag gegen 14 Uhr können neben Steaks und Würstchen auch Kaffee und hausgemachte Kuchen genossen werden. Musikalisch untermalt wird die komplette Veranstaltung mit vereinseigenen Klängen. Der HAC 1934 freut sich auf regen Besuch bei schönem Wetter.


01.01.2018
Neujahr

Der HAC wünscht ein frohes neues Jahr 2018


17.12.2017
HAC Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier des HAC findet am Sonntag um 15:30 Uhr in der Aula der Immanuel-Kant-Schule statt.
Wie auch in den vergangenen Jahren wir es ein Kuchenbuffet geben. Der Vorstand verzichtet in guter Tradition auf die Ausgabe von Einweggeschirr, so wird jeder Gast gebeten, sein Tischgedeck selbst mitzubringen.


26.11.2017
Die neue Quetschkommode ist da

Die neue Quetschkommode Nr. 48 ist da.


12.11.2017
Kirchenkonzert in Flonheim

Am Sonntag war das Erste Orchester des HAC der Einladung des Männergesangvereins MGV Flonheim 1844 e.V.gefolgt. Ein großartiges Konzert vor imposanter Kulisse, bei dem unsere Spielerinnen und Spieler zur Hochform aufgelaufen sind. Die Spizenklasse der musikalischen Darbietungen wurde auch in der lokalen Presse bescheinigt:

"Das hat der ehrwürdige „Dom des Wiesbachtals“ in Flonheim noch nicht oft erlebt: Mehrfach stehende Ovationen schon während des Konzerts, ein Akkordeonorchester der Spitzenklasse sowie bewegende Melodien und Rhythmen von Chor, Orgel und Solisten. Chorleiter Uwe Deller, der auch moderierte, hatte für dieses Konzert im Rahmen der Feierlichkeiten zum 1250-jährigen Jubiläum der Gemeinde Flonheim ein einzigartiges Programm zusammengestellt und bot mit seinen 35 Sängern Chorgesang allererster Güte von machtvoll bis zart.

In der Programmgestaltung bewiesen die Flonheimer erneut Mut zu Neuem. So war die Verpflichtung des Ersten Orchesters des HAC 1934 Rüsselsheim-Haßloch ein Glücksfall. Mit ihrem Dirigenten Ingolf Schneider, gleichzeitig hessischer Landesvorsitzender des Deutschen Handharmonikaverbands, präsentierten die Rüsselsheimer ein wahres Feuerwerk an Akkordeonmusik, wie man sie professioneller und quasi CD-reif kaum jemals gehört hat. Die Bandbreite reichte dabei von Bachs Air bis hin zu Sister Act. Spätestens bei diesem Whoopi-Goldberg-Klassiker hielt es niemanden mehr auf den Kirchenbänken."

Quelle: Allgemeine Zeitung, Rhein-Main-Presse, Lokales Alzey/Flonheim, 17.11.2017


05.11.2016
Ehrenempfang MGV Liederkranz 1910

Am Sonntag vormittag veranstaltete der MGV Liederkranz Haßloch 1910 e.V. im Foyer des Rüsselsheimer Stadttheaters einen großen Festakt zu Ehren von Hermann Wolf anlässlich seines 80. Geburtstags. Musikalisch begleitet wurde der Ehrenempfang von unserem Ersten Orchester.
Hermann Wolf, der als langjähriger Vereinsvorsitzender den MGV geprägt und geleitet hat, wurde von seinen Vereinskameraden in den Stand des Ehrenmitglieds erhoben. Auch der HAC gratuliert dem Jubilar zu seinen Verdiensten und seinem herausragenden Engagement.
Foto: Heiner Engelter (Engelter-Fotos.de)


02.09.2017
Akkordeonklänge, Raclette und jede Menge gute Laune

Am vergangenen Wochenende folgte der HAC der Einladung unserer schweizer Freunde vom HC Biberist, welche am Samstag bei einem Ehrungskonzert dem 50. Todestag des Schweizer Komponisten Richard Flury gedachte.
Doch bevor man am Samstagabend gemeinsam zum Konzert aufspielte, kam es am Anreisetag abends zunächst zu einem gemütlichen Zusammensein. Bei dem die Haßlocher Reisenden neben traditioneller Musik der Schwyzerörgelifründe auch mit einem vergnüglichen und sehr leckeren Raclette überrascht wurden. In fröhlicher Runde wurde das Wiedersehen gefeiert und man verabredete sich für den kommenden Vormittag zu einer Stadtbesichtigung des nahe gelegenen Solothurn. Dass hier das Wetter allerdings nicht ganz mitspielte, tat der Stimmung glücklicherweise dennoch keinen Abbruch.

Am Samstagabend folgte dann der Höhepunkt der Konzertreise mit dem gemeinsamen Konzert in der Biberena, dem Kultur- und Kongresszentrum in Biberist.
Den ersten Teil des Abends gestaltete der Handharmonika Club Biberist unter der Leitung von Doris Brügger mit Melodien, die Bezug zum Biberister Musiker Richard Flury hatten. Die „kleine Suite für Schülerorchester“ wurde sogar von Doris für Akkordeonorchester eigens neu arrangiert und kam beim Publikum sehr gut an.

Der zweite Teil des Abends lag dann in den musikalischen Händen des HAC, der neben dem 1. Orchester auch das talentierte Geschwisterpaar Martina und Robert Zaske als singende Solokünstler mit dabei hatte. Präsentiert wurde ein sehr modernes Repertoire von Totos „Africa“ über "Smooth Crimimal" bis hin zu bekannter Filmmusik wie beispielsweise „The time of my live“ oder „L.O.V.E“.

Absolutes Highlight des Abends war dann schließlich das Schlussbild auf der Bühne: gemeinsam fesselten die über 40 Musiker beider Orchester das Publikum als Zugabe noch einmal mit „Swiss Ska“, „A night like this“ und „Summer of 69“. Der äußerst gelungene Abends fand dann bei einem gemeinsamen, leckeren Pizzaessen seinen Ausklang.

Bestens gelaunt und sehr zufrieden mit der musikalischen Leistung ging es dann am Sonntagvormittag mit dem Bus zurück in die Heimat. Und uns allen ist klar, dass dies sicherlich nicht die letzte Konzertreise zu unseren Schweizer Akkordeonfreunden gewesen ist: Märssi vilmal und Ade.


26.08.2017
Erster Platz

Nach einem guten zweiten Platz beim Haßlocher Dreikampf der Vereine im vergangenen Jahr, hat unser Siegerteam mit einem eindeutigen Ergebnis den ersten PLatz erkämpfen können. Anni, Birger und Martin hatten durch herausragende spielerische Leistungen und einen besonnen Einsatz des "Jokers" (Punkteverdoppler) die entscheidenen Punkte zum Sieg erspielen können.


25.06.2017
Grilltag des HAC

HAC 1934 lädt ein zum alljährlichen Grilltag, am Sonntag 25. Juni 2017 ab 11:00 Uhr.
Alle Mitglieder, Freunde und Interessierte des Vereins sind ganz herzlich eingeladen.
Neben kühlen Getränken werden erste Würstchen ab 11:30 Uhr auf dem Vereinsgelände der "Mir Hasslicher" an den alten Weingärten auf den Grill gelegt. Ab dem frühen Nachmittag können neben Steaks und Würstchen auch Kaffee und hausgemachte Kuchen genossen werden. An die Kinder ist ebenfalls gedacht: für sie werden diverse Kleinspiele angeboten. Der HAC 1934 freut sich auf regen Besuch bei schönem Wetter.


15.05.2017
Gemeinschaftsprobe für den Hessentag



Gemeinschaftsprobe der drei Rüsselsheimer Akkordeonvereine für das gemeinsame Konzert am 15. Juni 2017 von 12:00-14:30 Uhr auf der Haßlocher Wied, anlässlich des Rüsselsheimer Hessentags.


07.05.2017
Vereinsausflug




Impressionen vom Vereinsausflug nach Dillenburg am 07. Mai 2017


23.04.201714:00 Uhr
Frühlingsspaziergang

Vom Ausgangspunkt unserer kleinen Rundwanderung - dem Parkplatz Mainvorland - gehen wir über die Mainwiesen, Opelvillen, Festung und Vernapark zurück zum Mainparkplatz. Dort wollen wir gemeinsam auf der Terrasse "Höll am Main" einkehren.


24.03.201719:30 Uhr
Mitgliederversammlung

Am Freitag findet unsere alljährliche Mitgliederversammlung statt. Die Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden Thomas Schmitt erfolgt um 19:30 Uhr im Vereinsheim der "Mir Haßlicher".

Der Vorstand freut sich über eine rege Teilnahme aller Vereinsmitglieder.


13.12.2016
Die neue Quetschkommode ist da

Die neue Quetschkommode Nr. 46 ist da.


13.11.2016
HAC nutzt Tag der offenen Tür zur Spendenübergabe

Am Sonntag nutzte eine Abordnung des HAC den Tag der offenen Tür der Katholischen Pfarrgemeinde Auferstehung Christi, um Pfarrer Balthasar Blumers und Horst Rößsler, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, eine Spende des Vereins für die Renovierungsarbeiten des Gemeindezentrums zu überreichen. Diese waren durch einen Wasserschaden im Spätsommer dringend notwendig und deshalb beschloss der Verein, einen Teil seiner Einnahmen aus dem diesjährigen Herbstkonzert der Kirchengemeinde für die Renovierung zu spenden. Beim Besuch konnte man sich ein Bild davon machen, dass die Renovierungsarbeiten gut voran schreiten und die Räume toll gestaltet werden. (Foto: Dominik Brötz)


10.10.2016
Konzert am 9. Oktober 2016

"Das Konzert war ein musikalischer Erfolg auf ganzer Linie" sind sich Ingolf Schneider, Dirigent des HAC und Hajo Rühl, Dirigent des ACR (1. Akkordeon Club 1933 Rüsselsheim) einig. Der musikalische Abend im Rahmen des Herbstkonzertes des HAC in der Aula der Immanuel-Kant-Schule war ein Querschnitt der besten Titel des gemeinsamen besuchten Akkordeonfestivals "Akkzente" in Korbach. Vor voll gefüllten Rängen gaben die beiden Orchester ihr etwa 90minütiges Programm zum Besten. Neben den "Diemelspatzen" aus Korbach (siehe Bericht 2.9.2016) waren auch die Schweizer Freunde des HC Biberist angereist. Und so ergab es sich, dass HCB Präsident Daniel Schüppbach zur Melodie von Vogel-Lisi dem Orchester des HAC gesangliche Unterstützung in Mundart leiste.

Bilder des Abends gibt es in der Bildergalerie.


02.09.2016
Beste Stimmung bei Akkordeonfestival in Korbach

Am Wochenende vom 02. bis 04. September folgte der HAC 1934 der Einladung der Diemelspatzen zum Akkordeonfestival "Akkzente " ins nordhessische Korbach, welches das befreundete Akkordeonorchester "Diemelspatzen" anlässlich seines 60jährigen Jubiläums organisiert hatte.
In einem gemeinsam mit dem ACR 1933 gemieteten Bus ging es am Freitag Mittag los, und bereits auf der Fahrt war die Stimmung bestens. Neben dem langjährigen Bestehen der Diemelspatzen wurde auch der 60. Geburtstag von Hans-Günther Kölz gefeiert, der in den vergangenen Jahrzehnten hunderte Arrangements für Akkordeonorchester arrangiert hat. Außer unserem 1. Orchester reisten acht weitere befreundete Akkordeonorchester zu dem nordhessischen Akkordeonfestival an, die bei ihrer Titelauswahl für das Konzert freie Wahl hatten. Einzige Bedingung war, dass die Stücke von Hans-Günter Kölz komponiert oder arrangiert waren.
Nach einem geselligen Begrüßungsabend am Freitag startete der Samstag bei herrlichem Wetter mit einer gemeinsamen Schiffsfahrt über den Edersee. Mit musikalischer Untermalung lernten sich die verschiedenen Orchester an der Staumauer besser kennen. Hier war bereits die sehr gute Stimmung spürbar, die auch bis zum Ende des Festivals nicht abreißen sollte.
Am Nachmittag startete dann das Festivals mit den ersten Gastorchestern. Welches Orchester zu welchem Zeitpunkt auftreten sollte, war am Freitagabend ausgelost worden. Was dann in den drei Konzertteilen folgte, war ein buntes Potpourri an Musikstücken. Vom schwungvollen Tango Rojo oder auch Childs Anthem war neben gefühlvollen Balladen auch Musical-Musik sowie Pop-Musik zu hören. Mit der Violinsonata "Aria" kamen auch die klassische Fans auf ihre Kosten.
Alles in allem erlebte unser erstes Orchester ein wunderschönes Wochenende mit viel Musik, viel Spaß und sehr viel guter Laune, an das es sich noch lange gerne zurück erinnern wird.


26.07.2016
Kartenvorverkauf für das Konzert am 9. Oktober 2016

Der Vorverkauf für unser Konzert am 9. Oktober 2016 startet am Montag nach den Sommerferien. Die Karten sind in den Übungsstunden erhältlich.Das Konzert - ein Auszug aus dem Akkordeon-Orchester Festival "Akkzente" von Korbach - beginnt um 17:00 Uhr in der Aula der Immanuel-Kant-Schule.


04.07.2016
Der HAC haut auf die Pauke

Nach einer erfolgreichen Konzertserie hat der Vorstand des HAC den Kauf zweier neuer Konzertkesselpauken beschlossen. Aufgrund der vielen Jahrzehnte der guten Zusammenarbeit zwischen Borngrabenschule und unserem Verein, war umgehend ein Weg gefunden, wie die aktuellen Instrumente, die noch in sehr gutem Zustand sind, weiter genutzt werden können.
Sie werden zukünftig im Musikunterricht der Borngrabenschule zum Einsatz kommen. Zur offiziellen Übergabe der beiden Kesselpauken an Rektorin Frau Thierolf-Seida waren stellvertretend für den Vorstand des HAC unser zweiter Vorsitzender Ingolf und unser Kassierer Peter (mit Sohn) anwesend.
Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern der Borngrabenschule, sowie deren Lehrkräften einen sonoren Spaß mit den neuen Instrumenten.


24.04.2016
Frühlingsspaziergang im Sonnenschein

Am Sonntag, dem 24.04.2016 trafen sich 30 aktive und fördernde Mitglieder des HAC in der Horlache zum traditionellen Frühlingsspaziergang. Bis kurz vor dem Start um 14 Uhr waren Regenschauer mit Schneeanteilen angesagt, doch dann kamen die ersten Sonnenstrahlen durch und bescherten den Wanderern einen sonnigen Spaziergang.
Thomas Schmitt und Lothar Hofacker hatten zwei unterschiedlich lange Streckenführungen herausgesucht. Am Horlachgraben entlang, vorbei am Ambrosiuskreuz, ging es durch den blühenden Raunheimer Wald in einem großen Bogen zum Jägerhof, wo der Chef Ralf Hummel bereits mit einer großen Kuchenauswahl auf die Wanderer wartete. Bei Kaffee und traditionell hessischen und bayrischen Getränken klang der Nachmittag dann gemütlich aus. Präsident Thomas Schmitt: es war wieder einmal ein fröhlicher und gemütlicher Nachmittag, der bereits Lust macht auf das Grillfest am 26. Juni auf dem Gelände der „Mir Haßlicher“!


06.03.2016
Konzert in der Dreifaltigkeitskirche Haßloch

Am Sonntag, dem 06.03.2016 findet in der Hasslocher Dreifaltigkeitskirche ein Konzert des HAC statt. Das Erste Orchester wird um 17:00 Uhr in unserer schönen Haßlocher Kirche traditionelle Kirchenmusik gepaart mit Hits aus Film und Fernsehen darbieten. Die Leitung des Konzertes hat unser Dirigent Ingolf Schneider. Zauberhafte Klänge, die sich wohlwollend auf das musikalische Gerüst des Akkordeons legen, werden von unseren Solistinnen Martina Zaske (Gesang) und Johanna Massing (Querflöte) zu erwarten sein.
Der Eintritt ist frei. Jedem dem das Konzert gefallen hat steht es frei, eine Spende zu entrichten, die zu gleichen Teilen in die Gemeindearbeit der Kirche und in die Jugendarbeit des HAC fließen werden.


04.03.2016
Mitgliederversammlung

Am Freitagabend trafen sich die Mitglieder des HAC zur alljährlichen Mitgliederversammlung. Nach dem obligatorischen Geschäfts- und Kassenbericht standen in diesem Jahr die Neuwahlen des Gesamtvorstandes auf der Agenda. Der amtierende geschäftsführende Vorstand wurde in seiner Besetzung von der Versammlung auch für die kommenden drei Jahre bestätigt. Im erweiterten Vorstand gab es Änderungen in den Ämtern des Pressewartes und des zweiten Kassierers, da Anne Auth und Martin Groß aus familiären Gründen von einer erneuten Wiederwahl absahen. Die Ämter konnten jedoch von der Versammlung mit Annika Finster (Pressewart) und Axel Grimm (2. Kassierer) neu besetzt werden. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden für die neue Amtsperiode in ihren Ämtern bestätigt. Als Neuzugang dürfen wir Benjamin Lossau im Vorstand begrüßen, der als Beisitzer ohne konkrete Aufgabe in die Vorstandsarbeit hineinschnuppern möchte. Wir wünschen dem Gesamtvorstand in diesem Sinne viel Erfolg und gutes Gelingen für die kommende Amtszeit! (Der Vorstand)


Der neue Vorstand des HAC
Von links nach rechts: Christine Koch, Benjamin Lossau, Andrea Henneberger, Thomas Schmitt, Angelika Lechthaler, Lothar Hofacker, Peter Hackl, Günter Zaske, Martina Massing, Axel Grimm



05.12.2015
Kirchenkonzert Weihnachtsmarkt Rüsselsheim

Im Rahmen des Rüsselsheimer Weihnachtsmarktes hat das Erste Orchester am Samstag Nachmittag in der Stadtkirche zu einem Konzert aufgespielt. Vor gefüllten Reihen zog das Orchester unter Leitung von Ingolf Schneider alle Register und begeisterten das Publikum mit konzertanten Stücken über Gospel hin zu Weihnachtsliedern. Begleitet wurden die Akkordeonmusiker durch den virtuosen Gesang von Martina Zaske und Solistin Johanna Massing an der Querflöte.


04.-06.09.2015
Probenwochenende

Ein anstrengendes aber erfolgreiches Probenwochenende in der Jugendherberge Speyer ist zu Ende. Das Orchester des HAC gastierte von Freitag bis Sonntag in der schönen Jugendherberge am Rhein, um zu proben und die Geselligkeit zu pflegen. Begleitete wurden das Erste Orchester in diesem Jahr durch die Erwachsenengruppe, die sich im vergangenen Jahr neu zusammengefunden hat. Eine gute Gelegenheit, die genutzt wurde, um sich gegenseitig etwas besser kennen zu lernen.

Neben einer Besichtigung des Domes und der Speyrer Altstadt wurde auch fleißig musiziert. Es wurden Werke für unser Kirchenkonzert am 5. Dezember geprobt und diese klangen bereits sehr vielversprechend. Unser Dirigent Ingolf lobte sein Orchester nach Abschluss der drei Tage: "Ein Wochenende wie dieses beinhaltet sechs normale Proben. Da kann man intensiv arbeiten, und am Ende hört man den Fortschritt deutlich. Freuen sie sich auf ein abwechslungsreiches Konzert!"


29. August 2015
HAC-Team auf dem zweiten Platz

Bei strahlendem Sonnenschein und tropischen Temperaturen trat unser Team vom HAC beim Haßlocher Dreikampf gegen die weiteren neun Mannschaften der Haßlocher Vereine an. Nachdem Anni, Ingolf und Martin die vergangenen drei Jahre ihren Siegertitel erfolgreich verteidigen konnten, verfehlten sie in diesem Jahr knapp den Gesamtsieg. Ein strategischer Fehler beim Einsatz des sogenannten "Joker" (Punkteverdoppler) kostete die entscheidenen Punkte, so dass "nur" ein guter zweiter Platz erkämpft wurde.
Im kommenden Jahr plant das Team einen besonneren Einsatz des Jokers als in diesem Jahr. So wird es 2016 wieder für die Führungsspitze reichen.


27. Juni 2015
Wir gratulieren zur Hochzeit

Wir gratulieren unserer langjährigen Mitspielerin und Pressewartin Anne und ihrem frisch vermählten Ehemann Christian zur gemeinsamen Hochzeit.
Beide gaben sich am Samstag in Kostheim das Ja-Wort.





14. Juni 2015
Auftritt am Pfarrfest der Kirchengemeinde St. Antonius

Die katholische Kirchengemeinde St. Antonius von Padua in Raunheim hatte am Wochenende zum Pfarrfest eingeladen. Als musikalische Gäste waren unsere Spielerinnen und Spieler vom HAC eingeladen. So sorgte das Erste Orchester am Sonntag Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein für gute Laune und abwechslungsreiche Unterhaltung. Der zweistündige gelungene Auftritt mit dem Sommerprogramm des Orchesters überzeugte sowohl ältere, als auch jüngere Besucher von der Vielfältigkeit der Akkordeonmusik.
Bilder des Auftrittes gibt es in der Bildergalerie


12. April 2015
Frühlingsspaziergang

Bei herrlichem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen trafen sich die Mitglieder und Freunde des HAC zu einem gemeinsamen Spaziergang. Ausgangspunkt der Rundwanderung durch den Mönchbruch war die Gaststätte "Jägerhof" in der Horlache. Auf zwei unterschiedlich langen Wegen im Raunheimer Wald ging es schließlich wieder zurück zum Startpunkt. Dort warteten dann auch schon liebevoll gedeckte Tische mit Kaffee und Kuchen für den gemütlichen Ausklang des gelungenen Nachmittags.


08. März 2015
HAC trifft A-TRAIN

Ein starkes Zeichen für Klangvielfalt und Unterhaltungswert des Akkordeons haben die beiden Orchester des HAC und der Landes-Akkordeon-Bigband Hessen, alias A-Train gesetzt. Im Rüsselsheimer Stadttheater spielten die beiden Formationen vor rund 620 Zuschauern ein Potpourri an Evergreens aus unterschiedlichen Genres, darunter Rock, Pop, Schlager, Swing und Jazz, und trafen dabei auf begeisterte Reaktionen.
Lokomotive der guten Laune war zunächst das Erste Orchester des HAC, mit E-Bass, Klavier, Schlagzeug und Perkussion. Unter der Leitung von Ingolf Schneider, der später auch als Akkordeonist bei „A-Train“ auftrat, verbreiteten sie „Night Fever“-Stimmung im Saal. Auch eine Hommage an den kürzlich verstorbenen Schlagerkönigs Udo Jürgens durfte in Repertoire nicht fehlen. Neben Instrumentalmusik gab es dann auch den Gesang von Nachwuchstalent Martina Zaske zu hören. Bravourös absolvierte die 22-jährige Musikstudentin ihren bisher größten Auftritt und traute sich dabei an Händels berühmte Opernarie „Lascia, ch’io pianga“. Noch jünger war das wackere Moderatorentrio, bestehend aus Philipp Schmitt, Marie Schneider und Robert Zaske, das sich auf der Theaterbühne ebenfalls keine Blöße gab und beschwingt durch das HAC Programm führte.
Im zweiten Teil hielten die Musiker von A-Train die Stimmung mit Nummern wie „Child’s Anthem“ und „Bluesette“ am Kochen. An der Seite der Akkordeonisten überzeugte Sänger Jürgen Schwarz. Mit einer Mischung aus Samt- und Reibeisenstimme setzte er Joe Cocker bei seinen Interpretationen der Titel „Lucretia MacEvil“ und Cry me a river“ ein würdiges Denkmal. Darüber hinaus stellten Instrumentalsolist Stephan Klink an der Trompete, Hans-Günther Kölz an Piano und Soloakkordeon und Bigband-Leiter Wolfgang Ruß an der Gitarre ihr Können unter Beweis.
Zum gemeinsamen Finale heizten die Musiker vom HAC und von A-Train dem Publikum mit "Back to the Sixties" und „Just a Gigolo“ nochmal richtig ein, und wurden von den begeisterten Zuhörern mit stehendem Applaus verabschiedet.

Bilder des gemeinsamen Konzertes gibt es in der Bildergalerie.


20. Februar 2015
Mitgliederversammlung

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand im Vereinsheim der Mir Haßlicher statt. Vorsitzender Thomas Schmitt eröffnete die Sitzung. Neben dem alljährlichen Geschäfts- und Kassenbericht wurde von den etwa 30 anwesenden Mitgliedern eine Anpassung der Satzung beschlossen.
Für den ausscheidenden Kassenprüfer Axel Grimm wählte die Versammlung Harmut Seiz in das Amt.
Zu Ende der Versammlung gab Ingolf Schneider die für das kommende Vereinsjahr anstehenden Termine bekannt. Er nutzte die Gelegenheit die Versammlung auf das anstehende große Konzert am 8.3. im Rüsselsheimer Stadttheater hinzuweisen.


08. März 2015
Konzert "HAC trifft A-Train" im Rüsselsheimer Stadttheater

HAC trifft A-TRAIN: Rockige und swingende Klänge vom HAC und der Landes-Akkordeon-Bigband Hessen.

Rockig und swingend wird es auf der Bühne des Rüsselsheimer Theaters zugehen, wenn am Sonntag, dem 8. März 2015 abends um 19:00 Uhr das Konzert des HAC 1934 mit A-TRAIN, der Landes-Akkordeon-Bigband Hessen, beginnt. Zum zweiten Konzert im Rahmen der Geburtstagsfeiern zum 80. Geburtstag bestreitet das Orchester des HAC 1934 Rüsselsheim-Haßloch den ersten Teil des Konzertes, bei dem die ganze Bandbreite der Möglichkeiten dieses schönen Instrumentes dargeboten werden wird.
Im zweiten Teil dann: A-Train! Mit dem druckvollen Sound von insgesamt über 40 Akkordeonisten, den vielen Instrumentalsolisten und zwei Sängern verzaubert die Akkordeon-Bigband ihre Zuhörer mit Klassikern aus der Swing- und Rock-Ära. Wolfgang Russ als Leiter der Akkordeon-Bigband und Hans-Günther Kölz am Piano und Soloakkordeon sind in der Akkordeon-Szene bestens bekannt und garantieren einen modernen mitreißenden Sound des Ensembles. Im Repertoire von A-TRAIN finden sich nicht nur Mainstream Nummern sondern auch so unterschiedliche Titel wie Bluesette und Spinning Wheel, bei denen die Band ihre Instrumentalsolisten und die Sänger in den Vordergrund stellt. Fast alle Arrangements wurden von Wolfgang Russ eigens für A-TRAIN geschrieben und zeichnen sich durch eine perfekte Ausnutzung der Klangvielfalt einer solchen großen Band aus. Neben bekannten Titeln aus dem A-TRAIN Repertoire werden bei dem Konzert in Rüsselsheim viele neue Arrangements auch aus der Rock-Ära zu hören sein, die für die 3. CD gedacht sind, die eine Woche später in den Bauer Studios in Ludwigsburg eingespielt werden wird. Der optische Eindruck der bühnenfüllenden großen Band verstärkt das Erlebnis eines Live-Konzerts der Akkordeon Bigband A-TRAIN.

Karten für das Konzert am 08.03.2015 um 19:00 Uhr im Theater Rüsselsheim sind im Vorverkauf beim HAC (www.hac1934.de) und über die bekannten Vorverkaufsstellen von Kultur123 Stadt Rüsselsheim, Kultur & Theater erhältlich. Eintritt 10,- EUR (Kinder bis 14 Jahre frei)


06. Dezember 2014
Konzert in der Rüsselsheimer Stadtkirche

Am 6.12.2014 spielt das Erste Orchester des HAC anlässlich des Rüsselsheimer Weihnachttsmarktes in der Stadtkirche Rüsselsheim ein weihnachtlich fröhliches Kirchenkonzert.
Beginn der Veranstaltung ist um 17:00 Uhr. Der Eintritt ist frei (Spenden fließen der Jugendarbeit der Kirchengemeinde sowie des HAC zu).


27. September 2014
Jubiläumskonzert "Kaleidoskop"

Mit einem großen Konzert und zahlreichen Ehrengästen feierte der HAC am Samstag in der voll besetzten Aula der Immanuel-Kant-Schule seinen 80. Geburtstag unter dem Motto "Kaleidoskop", Musik der vergangenen acht Jahrzehnte.
Im Publikum waren zahlreiche Ehrengäste, die Vorsitzender Thomas Schmitt eingangs begrüßte: DHV Präsident Jochen Haußmann, DHV Vizepräsidentin Hedy Stark-Fussnegger, Melanie Karl vom Hessischen Harmonikaverband, Oberbürgermeister Patrick Burghardt, IKS-Schulleiter Rainer Guss und ganz besonders Ursula Roosen, die jahrzehntelang mit ihrem Gasthaus „Zum Schützenhof“ dem HAC eine Heimat geboten hatte. Durch das Programm führte gekonnt der Nachwuchs des Haßlocher Vereins: Marie Schneider, Robert Zaske und Philipp Schmitt.

Den Auftakt des Konzertes spielte das Handharmonika-Ensemble des HAC. Das Quartett interpretierte eindrucksvoll die Titel „zwei Schwarze Augen“ und „Lebe Wohl Du schwarze Rose“ aus den dreißiger Jahren auf Instrumenten aus jenen Gründertagen, zur Verfügung gestellt wurden diese von Vereinsmitglied Axel Grimm.

Mit dabei und Star des Abends war der Handharmonika Club Biberist (HCB) aus der Schweiz. Das Orchster, zu dem eine langjährige Freundschaft besteht, gestaltete den ersten Teil des Abends. Das zwanzigköpfige Orchester unter der Leitung von Doris Bügger war mit Rhythmusgruppe und Keyboard ausgestattet und begeisterte das Publikum gleich von Beginn an. Bereits mit dem Eingangstitel „Comedian Harmonists in Concert“ begann das Publikum leise mitzusingen. Auch Melodien von Fred Raimond unter dem Titel „Maske in Blau“ entstammten wie die Eingangsmelodien den 1930er Jahren und stellten die Beziehung zur Gründerzeit beider Vereine her.
Mit einer Überraschung gelang der Sprung in die moderne Zeit, als Martina Zaske mit einem gesanglichen Vortrag den Titel „A night like this“ begleitete und damit einen viel bejubelten Akzent setzte. Auch die weiteren Stücke der Schweizer gefielen, und das Publikum ließ das Orchester nicht von der Bühne; entsprechend beklatscht wurde die fetzige Zugabe.
Mit den „Schwyzerörgeli Fründen“ des HCB, einem Sextett, ging es dann auf der diatonischen „Schweizer Orgel“ mit heiteren Stücken weiter. Diese wurden vor allem durch die schauspielerischen Auftritte des HCB Präsidenten Daniel Schüppbach sehr amüsant vorgetragen. So spielte er den Schmied mit zwei Hämmern am Ambos der gleichnamigen Polka oder einen Wanderburschen, der auf seinem Stab einen Stockplattler vorführte, verwandt mit dem Zwiefachen aus dem Bayerischen Wald.
Den zweiten Programmteil gestaltete der gastgebende HAC unter der Leitung von Ingolf Schneider und fesselte das Publikum sowohl bei den anspruchsvollen als auch bei heiteren Stücken. Das Orchester startete mit der „Ouverture in D“ von Rudolf Würthner, gefolgt vom Singspiel „Im Weißen Rössl“, welches in den Gründerjahren des Vereins uraufgeführt wurde und noch heute in Deutschland und Österreich in keiner Theaterspielzeit fehlt.
Mit den Schlagern „Kauf dir einen bunten Luftballon“ und „Zwei in einer großen Stadt“ ergänzte auch jetzt Martina Zaske mit ihrem Gesang das große Orchester und begeisterte die Besucher der ausverkauften Aula. Filmmelodien „Moments of Morricone“ und eine „Stevie-Wonder-Hit-Collection“ rissen die Besucher schließlich zu begeisterten Ovationen hin, die sich nach dem gemeinsamen Finale beider Orchester wiederholten und erst nach Zugaben beruhigten.

Ein Bericht von Ingolf Schneider

Bilder des Jubiläumskonzertes gibt es in der Bildergalerie.


08. September 2014
Musikalische Grüße

Für die Jubiläumsfestschrift und die Berichterstattung im Vorfeld hat sich das Orchester am ersten Probentag nach den Sommerferien bei schönem Sonnenschein zum großen Fotoshooting für ein neues, aktuelles Gruppenbild eingefunden.

Das neue Orchester Pressefoto befindet sich in der Rubrik "Der Verein" im Ordner "Presse-Info"

Musikalische Grüße sendet das Erste Orchester!


23. August 2014
Titel verteidigt

Am größtenteils trockenen Kerbesamstag konnte die Mannschaft des HAC beim "Lustigen Dreikampf der Haßlocher Vereine" ihren Titelplatz verteidigen. Ingolf, Anni und Martin brachten sich, wie im vergangenen Jahr mit dem geschickten Einsatz ihres Jokers (der die erreichte Punktzahl bei einem Spiel verdoppelt) gleich zu Beginn des Wettkampfs in Führung. Denn beim "Teppichwenden" mussten die drei HAC-Vertreter gleichzeitig auf einem 50x100cm großen Teppich stehend, diesen zwei Mal von unten nach oben wenden ohne den umliegenden Bühnenboden zu berühren. Mit eine Spitzenzeit von weit unter einer Minute setzte sich das Team damit klar an die Führungsposition.
Im zweiten Spiel konnten die drei Musiker mit der drittbesten Wertung weiter ausbauen. In der dritten Disziplin - welches traditionell ein Wasserspiel ist - erreichte das Team dann beim Wasser transportieren in zwei Tandem-Regenrinnen einen guten mittleren Platz, der jedoch ausreichte den Gesamtsieg knapp nach Hause zu bringen!


29. Juni 2014
Grillfest

Am Sonntag hat unser gemütliches Grillfest auf dem Vereinsgelände der Mir Haßlicher stattgefunden. Etwa hundert Gäste waren davon überzeugt, dass das Wetter halten würden. Und sie wurden für ihr Kommen sogar mit dem einen oder anderen Sonnenstrahl belohnt.
Frische Würstchen und Steaks vom Holzkohlegrill wurden zubereiten. Nachmittags verwöhnten wir unsere Gäste dann mit Kaffee und Kuchen. Trotz der schlechten Vorhersage war es ein schönes Grillfest.

Bilder dazu gibt es in der Bildergalerie


14. Juni 2014
Vereinsausflug

Am 14.06.2014 machten sich 44 Mitglieder und Freunde des HAC auf den Weg in die historische Stadt Miltenberg. Der traditionelle Vereinsausflug wurde von unserem ehemaligen Ersten Vorsitzenden Michael Auth perfekt geplant und organisiert. Für seine minutiösen Pläne bekannt, begann der Ausflug pünktlich um 9:30 Uhr: So startete der Bus an der Borngrabenschule also in Richtung Miltenberg.

Nach kurzer Fahrt kam der Bus mit seinen gut gelaunten Gästen am Zielort an. Dort hatte man noch ein wenig Zeit, um sich die Füße zu vertreten oder noch einen Kaffee in einem am Main gelegenen Restaurant zu genießen.
Um 12:00 Uhr begann dann auch schon die Stadtführung an der Heuensäule die eigentlich für den Bau des Mainzer Domes bestimmt war. Mitten auf dem Mainzer Domplatz steht heute eine dieser Heuensäulen mit einer Hinweistafel. Die Stadtführung führte durch die zahlreichen kleinen und engen Gassen, an der Stadtmauer entlang, durch die schöne Altstadt mit ihren zahlreichen gut erhaltenen Fachwerkhäusern und durch ein Gewölbe, mit aus rotem Sandstein gefertigten Grabmälern, vorbei. Gespannt lauschten die Freunde und Mitglieder des HAC den interessanten Geschichten des Stadtführers und staunten wie hoch der Main an so manch einem Haus schon stand.

Im Anschluss an die Stadtführung konnte sich jeder noch auf eigene Faust in Miltenberg umsehen, in eins der zahlreichen kleinen gemütlichen Kaffees einkehren oder man besuchte den "Schneeballkönig". Ein Restaurant in dem man sich aus rund 20 verschieden Kugeln, aus zehn Zentimeter durchmessendem, den leckersten aussuchen. Ob mit Zimt und Zucker oder mit Schokoladen überzogen, da war für jeden etwas dabei.

Anschließend traf man sich wieder an der Bootsanlegestelle. Von da aus ging es mit dem Schiff nach Kleinheubach, Bürgstadt und wieder zurück nach Miltenberg. Entlang des Mains konnte man die Miltenberger Burg gut sehen und die Steinbrüche, aus denen der rote Sandstein stammt, den man zum Bau des Mainzer Domes so dringend benötigt hatte.

Wieder mit festen Boden unter den Füßen ging es zum ältesten Gasthaus Deutschlands: „Zum Riesen“. Das Gasthaus „Zum Riesen“ ist schon Mitte des 12. Jahrhunderts urkundlich erwähnt. Dort kehrten schon viele Könige mit ihrem gesamten Hofstaat ein. Im „Riesen“ hatte man eine große Auswahl an frisch gezapften Bier, der ortsansässigen Brauerei „Faust“. Bei leckerem deftigem Essen und gemütlichem Beisammensein klang der Vereinsausflug allmählich aus.

Gegen 20:30 Uhr ging es wieder zurück in Richtung Heimat, wo alle wohlbehalten wieder angekommen sind. Teilnehmer hatten große Freude und viel Spaß an diesem Tag. Lieber Michael, vielen Dank dafür!


(Bericht und Foto: Anne Auth)


06. April 2014
Kartenvorverkauf hat begonnen

Der Kartenvorverkauf für das Konzert am 27. Septmeber 2014 anlässlich unseres 80jährigen Jubiläums hat begonnen. Die Karten sind bei allen Übungsleiter, oder bei Ingolf Schneider zu bestellen. Der Eintrittspreis beträgt 10,- EUR.
Neben dem Ersten Orchester des HAC werden auch unsere Schweizer Freunde des HC Biberist zu dem Konzert aufspielen.

Wir weisen darauf hin, dass unser Kartenkontigent in diesem Jahr voraussichtlich auf 200 Karten beschränkt ist, da die Aufführung in der Aula der Immanuel-Kant-Schule stattfinden wird.


06. April 2014 - 14:00 Uhr
Frühjahresspaziergang

Unser Frühjahresspaziergang fand am Sonntag Nachmittag bei schönstem Sonnenschein statt. Etwa vierzig Mitglieder und Freunde des HAC trafen sich um 14:00 am Ausgangspunkt der fröhlichen Rundwanderung am Jägerhof in Rüsselsheim.
Von dort ging es zunächst in Richtung Raunheimer Gesamtschule und dann auf zwei unterschiedlich langen Strecken durch den Raunheimer Wald zurück zum Startpunkt. Dort warteten dann auch schon liebevoll gedeckte Tische mit Kaffee und Kuchen.

Ein wunderschöner und gelungener Sonntag Nachmittag.



Weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie


4. Februar 2014
Neue Anfängerkurse gestartet

Der HAC hat im Januar mit einem Anfängerkurs für Kinder gestartet (Montags ab 17:00 Uhr).
Für Erwachsene hat ebenfalls ein Anfängerkurs, mit bisher fünf Teilnehmern, begonnen (Montags ab 17:30 Uhr).
Aus dem Mundharmonika-Workshop im vergangenen November (siehe Bericht unten) hat sich seit dem 3. Februar eine regelmäßige Mundharmonikagruppe formiert.

Weitere Neueinsteiger für die oben genannten Kurse sind herzlich Willkommen! Bei Interesse sprechen Sie uns einfach an (Kontakt über INFO@HAC1934.de)


15. Dezember 2013 - 15:30 Uhr
HAC Weihnachtsfeier

Am Sonntag, dem 15. Dezember 2013 fand die Weihnachtsfeier des HAC statt. In diesem Jahr wurde die Feierlichkeit ausnahmsweise in der Mensa der Alexander-von-Humboldt-Schule ausgerichtet, da in der Aula der Kant-Schule zur gleichen Zeit eine schulische Veranstaltung gebucht war.

Die erste Hälfte der Feierlichkeit wurde durch die wieder zusammengefundene Spielgruppe des Flörsheimer Akkordeonvereins begonnen. Unter der Leitung von Christine spielte die Gruppe weihnachtliche Weisen. Gefolgt wurde die Gruppe von Sheila und Josef, die "Jingle Bells" aufführten.
Die Akkordeon-AG, die auch in diesem Jahr wieder ein schönes Stück aufführte wurde von unseren Jugendlichen Melissa und Johanna dabei musikalisch begleitet.

Nach der Kaffee- und Kuchenpause spielte das Erste Orchester einen Auszug aus dem Kirchenkonzert (unser Bericht vom 7.12.). Der Weihnachtsmann wurde in diesem Jahr vom neu gegründeten Mundharmonika-Ensemble herbeigespielt.

Bilder sind in der Bildergalerie eingestellt.


7. Dezember 2013 - 17:00 Uhr
HAC-Konzert in der Rüsselsheimer Stadtkirche

Am Samstag, dem 7. Dezember 2013 spielte das 1. Orchester des HAC anlässlich einer Einladung der Weihnachtsmarktorganisatoren ein Konzert in der Rüsselsheimer Stadtkirche. Das Thema: „Von Air bis Weiße Weihnacht“ zeigte einen kompletten Querschnitt der Möglichkeiten des Akkordeons.

Unter der Leitung von Ingolf Schneider begann das Konzert mit „A discovery Fantasy“, einer Komposition für Akkordeon. Dann spannte sich der Bogen über Air, Drei Nüsse für Aschenbrödel bis hin zum Klassiker „My way“ und „Memory“ aus dem Musical Cat's.
Der Titel „Gabriels Oboe“, von Enrico Morricone, erzählte die Geschichte eines mexikanischen Volkes, welches aus Protest gegen die Kirche einen Priester an ein Kreuz gebunden, die Wasserfälle hinuntergestoßen hat. Pater Gabriel wurde dann als neuer Priester als entsandt und er hat es geschafft mit dem Spiel seiner Oboe den Kontakt zu den Menschen herzustellen. Walter Massing spielte das Solo der Oboe, wie auch die Solostimme im folgenden Stück: „Oblivion“, ein Tango Nuevo Astor von Piazolla, beide arrangiert von Hans-Günther Kölz.
Aus der Serie "HAC Orchesterhochzeiten" hören sie dann das Traustück von Stephanie und Peter "Just the way you are" (Bruno Mars), gesungen von Anja Kammler und Donzilia Kaster, sowie „Everthing I do, I do it for you“ (Brian Adams), als Hochzeitstitel von Su-Jin und Martin.

Weisse Weihnacht, Sleigh Ride und dem Jingle Bells Rock stimmen die knapp 100 Zuhörer dann auf einen Aufenthalt auf dem Weihnachtsmarkt ein, der nach der Zugabe: „I will follow him“ auch beschwingt in Angriff genommen wurde.
Erster Vorsitzender Thomas Schmitt zeigte sich rundum zufrieden: „Die Begeisterung der Zuhörer und die Akustik der Kirche haben dafür gesorgt, dass dies sicher nicht das letzte Konzert hier gewesen ist. Herzlichen Dank an den Verein „Unternehmen Rüsselsheim“ für die freundlichen Einladung.“


30. November 2013 - 10:00-13:00 Uhr
Info-Tag für Kids


Am Samstag, dem 30.11.2013, trafen sich sechs junge Akkordeoninteressenten in der Borngrabenschule, um beim HAC mehr über das Spiel mit dem Instrument zu erlernen.
Peter Hackl und Ingolf Schneider zeigten anhand von Beispielen wie man das Instrument spielt und vor allem wie es funktioniert. Dazu wurde zunächst ein Akkordeon zerlegt, damit erklärt werden konnte, wozu die vielen Knöpfe und Tasten sind, warum man das Instrument auseinanderziehen und zusammendrücken muss und vieles mehr.

Anhand von einfachen Spielstücken (Jogger läuft sich warm, Kiddy´s Lauftreff) sowie Perkussioninstrumenten wurden dann Rhythmus und Spielübungen gemacht. Nach einer kleinen Stärkung wurde dann ein kleines Konzert für die Eltern eingeübt.

Diese waren dann überrascht, als sie in echter Konzertatmosphäre die Stücke: Dieser Kuckuck, Morgen kommt der Weihnachtsmann und Ihr Kinderlein Kommet hören konnten. Erst nach einigen Zugaben waren die Kiddiy´s dann bereit, von der Bühne herunter zu kommen.

Einige der Kinder sagten spontan für den Neueinsteigerkurs ab Januar zu, andere wollten sogar noch ihre Freunde dazu holen.


23. November 2013
Mundharmonikaworkshop beim HAC

Am Samstag trafen sich einundzwanzig Mundharmonika (MuHa) Neulinge in der Aula der Max-Planck-Schule um das Spiel mit der Mundharmonika zu erlernen.
Der HAC 1934 Rüsselsheim-Haßloch hatte den Workshop für den Hessischen Harmonika Verband ausgerichtet und die Veranstaltung war ein voller Erfolg.
Dozentin Kathrin Gass, bekannt aus dem Konzert 2012 mit dem Orchester Hohnerklang, begann mit einer rhythmischen Kennenlernrunde und gleich darauf begann die Arbeit mit dem Instrument. Am Ende des Workshops wurden bereits Klassiker wie "Oh Susanna", "When the saints" sowie Weihnachtslieder zweistimmig gespielt.

Aufgrund der Begeisterung der Teilnehmer wurde dann für den Sommer 2014 ein Aufbaukurs vereinbart. Weiterhin wird der HAC ab Januar im Rahmen seines Unterrichts in der Borngrabenschule eine Mundharmonika Gruppe eröffnen, um die gelernten Fähigkeiten zu vertiefen.

Neueinsteiger können gerne noch dazukommen, Kontakt über INFO@HAC1934.de


03. November 2013 - 16:00 Uhr
Ehrungskonzert des HAC

Das Konzert anlässlich der Ehrungen unserer langjährigen Mitglieder fand am Sonntag, dem 3. November in der Aula der Max-Planck-Schule statt.
Musikalisch umrahmt wurde das Konzert vom Spielgruppen, die sich aus dem Jugendorchester fomiert hatten, sowie dem Ersten Orchester des HAC.
Die Veranstaltung moderierte Thomas Schmitt, der als neuer Erster Vorsitzender an diesem Tag seine Premiere souverän meisterte. Charmant unterstützt durch Anne Auth überreichte Thomas die neu entworfenen Ehrenurkunden an die Jubilare.

Ehrungen für Mitgliedschaft im HAC

  • Ludwig Jertz (25 Jahre)
  • Karl Bogatzki, vertreten durch Tochter Andrea (30 Jahre)
  • Therese Schmitt (30 Jahre)
  • Josef Schramek (30 Jahre)
  • Erna und Erwin Aschmis (40 Jahre)
  • Hans-Berhard Hollandt (40 Jahre)
  • Jörg Schneider (40 Jahre)
  • Maria Zaske (40 Jahre)

Ehrungen für aktives Spielen im HAC
  • Sigrid Jäth (15 Jahre)
  • Christine Koch (20 Jahre)
  • Andrea Henneberger (30 Jahre)
  • Ingolf Schneider (30 Jahre Dirigent)

Impessionen des gelungenen Nachmittags gibt es in der
Bildergalerie


17. August / 28. September 2013
Wir gratulieren zur Hochzeit

Jahrelang warten die Spieler des Ersten Orchesters schon darauf, dass sich einer traut.
Dieses Jahr war es dann soweit: Und dann auch noch im Haßlocher Hochzeitsdoppel!

Im August gaben sich Peter und Stephanie das Ja-Wort.
Dicht gefolgt von Martin und Su-Jin, die im September den Bund der Ehe geschlossen haben.

Wir gratulieren den frisch Vermählten von Herzen!



30. August - 1. September 2013
Orchesterfahrt nach Bad Homburg

Am letzen Augustwochenende war der HAC mit seinem Ersten Orchester und dem Jugendorchester auf dem Probenwochenende in Bad Homburg.
Fleißig waren die Spielerinnen und Spieler und erarbeiteten das Programm für das kommende Ehrungskonzert. Auch gemeinsame Stücke der Jugend mit dem Ersten Orchester standen auf dem Probenplan.
Zwischen den vielen Proben kam auber auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Das diesjährige Motto hieß "Lass Danze"; in Anlehnung an die aktuelle Fernsehsendung forderten die Organisatoren Lothar, Andrea und Anne auf kräftig das Tanzbein zu schwingen. Alle Spieler waren aufgefordert, zu ausgewählten Titeln eine Tanzdarbietung zu zeigen. Dabei ging es um Stücke, die sie selbst auf ihren Konzerten schon gespielt haben. Bei diesen künstlerischen Darbietungen kam es aber nicht ausschließlich auf das tänzerische Können an; vielmehr überzeugten kretive Interpretationen. Und dabei blieb kein Auge trocken!
Überzeugen konnten schließlich Thomas und Christine. Dicht gefolgt von Gerline und Axel auf dem zweiten Platz sowie Claudia und Günter auf Platz Drei.

Alles in allem war es wieder mal ein gelungenes und stimmungsvolles Probenwochenende, an das alle sicherlich noch lange denken werden!


24. August 201316:00
HAC gewinnt Haßlocher Dreikampf

Im Jubiläumsjahr des 25-jährigen Bestehens der KGH nahmen wieder zehn Mannschaften der Haßlocher Vereine mit je drei Teilnehmern am lustigen Dreikampf der Haßlocher Kerb teil. Beim ersten Spiel, dem „heißen Draht“ mussten Geschicklichkeit und „Hand-Auge-Koordination“ bewiesen werden. Ein gebogener Draht durfte nicht von einer daran entlang geführten Draht-Öse berührt werden. Und kein anderer als unser Dirigent Ingolf bewahrte bei diesem Spiel die absolute Ruhe und brachte das Team des HAC souverän auf den ersten Platz. Ausgebaut wurde der Vorsprung durch geschicktes Ausspielen des "Jokers" der die hohe Punktzahl zudem noch verdoppelte.
Im „Spiel des Lebens“ zeigte Perkussionistin Anni ebenfalls volle Konzentration und zudem absolute Körperbeherrschung; mussten sie doch "Heilige Eier" und das "Elixier des Lebens" (natürlich ein Glas Apfelwein) auf in kürzester Zeit über den Spielparcours, den „See des Vergessens“, transportieren. Mit der zweitbesten Zeit in diesem Spiel konnte das Team des HAC sich weit an die Spitze der Gesamtwertung setzen.
Beim dritten Spiel, dem „Haßlischer Wasserschlaafer“, ging es dann nicht nur auf dem Festplatz, sondern auf der Bühne ziemlich nass zu. Denn die Akteure sollten Wasser in am Körper befestigten Behältnissen über einen Parcours transportieren und anschließend in eine Bütte leeren. Gestärkt durch das "Elixier des Lebens" aus dem zweiten Spiel flog Bassist Martin förmlich über den Parcours und erzielte einen Wasserstand, der von den anderen Mannschaften nicht zu toppen gewesen ist.
Mit diesem Teilsieg war dann die Gesamtwertung des HAC-Teams vor der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr und den Alt-Kerweborsch eindeutig gesichert. Platz 1 für den HAC!!


27. Mai 201320:00 Uhr
Die neue Quetschkommode ist da!

Die neue Quetschkommode Ausgabe 39 wurde an alle Mitglieder verteilt.
Auch Online ist sind ab sofort alle Ausgaben unserer Vereinszeitung nachzulesen.
Sie sind in der Rubrik Quetschkommode zu finden.


05. Mai 201317:00 Uhr
Broadway Nights

Zum 80. Geburtstag lud der 1. Akkordeon Club 1933 Rüsselsheim am 5.Mai ins Theater in Rüsselsheim ein.
Am Anfang des Konzertes spielten das 1. Orchester des ACR und HAC gemeinsam mit den Jugendorchestern beider Vereine „Theres No Business Like Show Business“ und „Totale Finsternis“ aus dem Musical Tanz der Vampire zum Auftakt.
Als die Jungend von der Bühne ging, wurden sie von 11 charmanten jungen Damen sehr laut und chaotisch von der Bühne bekleitet. Diese Damen von der „Dance&Arts Academy of the Performing Arts“ aus Mainz sorgte für große Begeisterung beim Publikum. Ob als Ensemble, Duett, Solo oder zusammen mit den beiden Akkordeon Orchestern. Die zum Teil aufreizenden Kostüme der Mädchen entlockten so manchen Herr im Publikum ein „ui ui ui“, wie die Mainspitze berichtete.
Franziska Rühl und Rahel Dolder begleiteten unser 1. Orchester, mit Gesang und Schauspiel, zu einem Medley von Abba aus dem Musical „Mamma Mia“.
Zu einem Medley aus „Starlight Express“ und einem Medley aus „Hair“ tanzte und sang die Dance&Arts Academy während die beiden Orchester ihr Können unter Beweis stellten.
Aber auch alleine konnte unser Erstes Orchester mit den Stücken „Memory“ aus Cats, „May Way“ und „Theme From New York New York“ den Saal begeistern. Als die Lichter dunkel wurden und man nur noch die Lichter an den Notenständer der Spieler sah, kam eine romantisch-schöne Atmosphäre für das „Phantom der Oper“ zustande, und unser Orchester verwandelte das Rüsselsheimer Theater für kurze Zeit in ein Opernhaus .
Dieses Konzert bewies mal wieder, dass Akkordeon Musik nicht immer klassisch oder altmodisch sein muss, sondern auch modern und glamourös. Das viele Proben und die zahlreichen Sonderproben haben sich gelohnt. Die Presse so wie das ganze Publikum war sehr begeistert von der überragenden Leistung der beiden Orchester und der Dance&Arts Academy. Dies konnte man bei der Zugabe sehr gut sehen, da das komplette Theater stand und laut applaudierte und die Akteure nicht von der Bühne gehen lassen wollten.

Impessionen des gelungenen Abends gibt es in der Bildergalerie


Sonntag, 14.04.201317:00 Uhr
Musical in der Kirche

Am Sonntag, 14. April hat in der Kostheimer St. Kilian Kirche ein außergewöhnliches Konzert in der Reihe „Kilian-Konzerte“ stattgefunden: Zu Gast war unser Erstes Orchester
Die Veranstaltung hat großen Anklang gefunden. Trotz strahlendem Sonnenschein war ein großes Publikum in die schöne Kostheimer Kirche gekommen. Ingolf Schneider und seine Musiker hatten einen breiten Mix aus klassischen und modernen Stücken vorbereitet, die sich hervorragend in die Akustik der Kirche eingebunden haben.
Eine Premiere gab es für Sebastian (Erste Stimme), der mit 21 Guns in vollkommen eigenständiger Bearbeitung einen großen Hit für das Akkordeon arrangiert hat.
"Ein lohnenswerter Gang", so eine begeisterte Zuhörerin. Und mit ihrer Meinung schien sie nicht alleine. Schließlich bedankte sich das Publikum mit tobendem Applaus und Standing Ovations.
Das Konzert war eine große Ehre für unser Orchester: "Kostheim, es hat uns bei euch gefallen!"


Freitag, 08.03.201319:30 Uhr
Mitgliederversammlung

Große Ereignisse warfen ihren Schatten der diesjährigen Mitgliederversammlung voraus. Nachdem Michael und Hartmut im vergangenen Jahr die Niederlegung ihrer Ämter für den Vereinsvorstand bekannt gegeben hatten, waren der gesamte Verein und insbesondere der Vorstand ein Jahr lang intensiv mit der Klärung der Nachfolgefrage beschäftigt gewesen. Leider bis zum Versammlungstermin erfolglos. So bat unser langjähriger Vorsitzender Michael Auth die Versammlung um Vorschläge zur Besetzung seines Postens. Nach langen Verhandlungen und einer darauf folgenden kurzen Wahl konnte Thomas Schmitt die Stimmenmehrheit für das Amt des ersten Vorsitzenden erringen.
Für Hartmut Seiz wird Martina Massing das Amt des zweiten Schriftführers übernehmen. Das dadurch freiwerdende Amt des Pressewartes wurde durch Anne Auth neu besetzt.
Damit ist der Vorstand des HAC vollständig besetzt – Wir wünschen in diesem Sinne viel Erfolg und gutes Gelingen für die kommende Amtszeit! (Der Vorstand)

Dank einer mehrheitlich verabschiedeten Satzungsänderung wurde der Name „HAC 1934 e.V.“ nun offiziell zur Vereinsbezeichnung erklärt. Der traditionelle Name „Handharmonika- und Akkordeon-Club 1934 Rüsselsheim/Haßloch“ behält zudem weiterhin Bestand (Satzung)

Als besondere Gäste waren Daniel und Christina Schüpbach und Hans Zimmermann als Delegation des Harmonika Club Biberist angereist, um Michael für die lange Freundschaft und den regen Austausch der beiden Vereine zu danken. Daniel überreichte seinem scheidenden "Präsidentenkollegen" mit herzlichen Worten einen symbolischen Propeller für weiteren Antrieb innerhalb und auch außerhalb des Vereins.



Der neue Vorstand des HAC
Von links nach rechts: Angelika Lechthaler, Günter Zaske, Martina Massing, Andrea Henneberger, Thomas Schmitt, Peter Hackl, Anne Auth, Ingolf Schneider, Christine Koch, Lothar Hofacker, Martin Groß


Sonntag, 16.12.201215:30 Uhr
Konzertante Weihnachtsfeier

Unsere Weihnachtsfeier hat, wie gewohnt, in der Aula der Immanuel-Kant-Schule in Rüsselsheim stattgefunden.
Die Vereinsjugend bot gemeinsam mit den Kindern der Akkordeon AG mit weihnachtlichen Weisen ihr Können dar. Aber auch Dirigent Ingolf Schneider und sein Erstes Orchester hatten konzertante Klänge vorbereitet.

In der Pause konnten sich Publikum und Spieler bei Kaffee und Kuchen stärken.
Im zweiten Teil der besinnlichen Feier verteilte der Nikolaus seine Geschenke an liebe Kinder und Spieler.

Schöne Weihnachtszeit! (Bilder in der Bildergalerie)


Sonntag, 30. September 2012
HAC beim Jubiläumsfrühschoppen der Haßlocher Feuerwehr

Der 75. Geburtstag unserer Haßlocher Wehr wurde ein ganzes Wochenende lang gefeiert. Einer der musikalischen Höhepunkte war auf jeden Fall der Auftritt unseres Orchesters beim Jubiläums-Frühschoppen am Sonntag Morgen.
Eine Woche nach dem begeisternden Konzert zeigte unser Orchester mit viel Spielfreude zwei Stunden lang, was in ihm steckt. Die Mundharmonika- Weltmeisterin wurde mit Bravour von unserem Walter vertreten und die Zuschauer honorierten die tolle Leistung des Orchesters mit lang anhaltendem Applaus.
Unserer Feuerwehr weiterhin alles Gute!


Sonntag, 23. September 2012 - 17:00 Uhr
Konzert "Akkordeon mal anders" im Stadttheater

„Akkordeon mal anders“ lautete das Motto unseres diesjährigen Herbstkonzertes. „Ich glaube, daß wir unserem Publikum damit nicht zu viel versprochen haben“ sagt Ingolf Schneider, Dirigent des HAC, nach dem Konzert im ausverkauften Rüsselsheimer Stadttheater. Ein durchweg positives Preßeecho und begeisterte Rückmeldungen an Spieler und den Vorstand des HAC scheinen dies zu bestätigen: „intereßant, kurzweilig, abwechslungsreich, hervorragende Gesamtleistung, eine Werbung für das Akkordeon“.

Wir bedanken uns sehr herzlich für diesen Zuspruch, vor allem aber danken wir unserem großartigen Publikum für das rege Intereße an unserer Veranstaltung selbstverständlich danken wir unseren musikalischen Gästen, die maßgeblich zum Gelingen beigetragen haben.

Was war denn anders?
Anders war das Repertoire des Ersten Orchesters des HAC. Konzertant mit „Discovery Fantasy“ und im nächsten Moment beschwingt bei „Akkordeon Twist“ mit Unterstützung des Jungendorchesters. Rockig bei Michael Jacksons „Smooth Criminal“ und traditionell-modern mit „Swiß Ska“. "Wir haben unser Repertoire so ausgewählt, daß für jeden etwas dabei ist" so Schneider.

Anders war aber auch die Auswahl der Gäste. Die Vokalensembles Swingles und Herrensalon der Immanuel Kant Schule setzten mit Ihrem Auftritt einen kurzweiligen Kontrapunkt und faszinierten das Publikum mit Titeln wie „Kauf‘ dir einen bunten Luftballon“ und „Die Juliska“. Rüdiger Schmidt, Leiter des Musikprojektes KantVokal, und sein Quartett Filou begleiteten die jungen Musiker bei ihrem Auftritt in musikalischer Perfektion.

Im zweiten Teil des Abends begeisterte das „Orchester Hohnerklang“ das Publikum mit einem bunten Melodien-Cocktail: Best of Billie Joel, Africa (Toto) und Klaßikern, wie beispielsweise „Rocking over the world“. Das Orchester intonierte imposant und virtuos auf Akkordeon und Mundharmonika, unterstützt von Keyboardsound und Rhythmusgruppe.

Auch Hans-Günther Kölz, Dirigent des Orchesters, Arrangeur und Akkordeon-Koryphäe, griff selbst in die Tasten und zeigte dem Publikum bei „Akkordion Joe“ mit großer Souveränität, daß dem Akkordeonspiel keine Grenzen gesetzt sind.


Für alle, die das Erste Orchester des HAC gerne wieder hören und sehen möchten, bietet sich am 5. Mai 2013 eine gute Gelegenheit. Der Erste Akkordeonclub 1933 Rüsselsheim e.V. (www.ACR-1933.de) veranstaltet im Rüsselsheimer Stadttheater das Konzert „Broadway Nights – Die Musical Gala“ und hat das Erste Orchester des HAC hierzu als Gastorchester eingeladen.

Mehr Bilder in der Bildergalerie


Samstag, 5. Mai 2012 - 16:00 Uhr
Ehrungskonzert

Am Samstag, dem 5. Mai 2012, fand in der Aula der Max-Planck-Schule das Ehrungskonzert für unsere verdienten Mitglieder statt. Neben den Nachwuchßpielern des Jugendorchesters gaben auch Sebastian und Benjamin ihr virtuoses Können zum Besten. Als Duo am Akkordeon spielten sie auf beeindruckende Weise "Billie Jean" und "I will survive". Jojo & Band begeisterten das Publikum mit einer Variation auf "Every breath you take".
Ein besonderer Höhepunkt erwartete das Publikum mit einem Auftritt des zehnköpfigen Vokalensembles des Musik Leistungskurses der Immanuel-Kant-Schule. Mit Titel wie "Lean on me" und "Stand by me" verzauberten die Abiturienten die Zuhörer mit gesanglicher Oberklaße.
Den Abschluß des Ehrungskonzertes bildete das Erste Orchester und gab allen Anwesenden einen Vorgeschmack auf das große Herbstkonzert im Stadttheater am 23. September 2012.


Die Jubilare 2012. Mehr Bilder in der Bildergalerie


30. Januar 2012
Kartenvorverkauf hat begonnen: Herbstkonzert im Stadttheater am 23.09.2012

Der Kartenvorverkauf für das große Herbstkonzert des HAC am 23. September 2012 (Beginn 17:00 Uhr) im Rüsselsheimer Stadttheater hat begonnen. Zur Zeit sind die Karten für Vereinsmitglieder und Vereine direkt beim HAC über Ingolf Schneider erhältlich. Im April eröffnen dann auch die offiziellen Vorverkaufstellen der Stadt Rüsselsheim den Verkauf. Das Konzert soll ein Zeichen setzten, daß Akkordeonmusik nicht zwingend traditionell oder volkstümlich sein muß. Dirigent Ingolf Schneider und sein Erstes Orchester bereiten ein musikalisches Feuerwerk vor, daß den Erfolg des Jubiläumskonzertes vor drei Jahren im Stadttheater noch übertreffen soll. Für Kurzweiligkeit sorgen zudem die eingeladenen Vokalensembles Swingles und Herrensalon (KantVokal) der Immanuel-Kant-Schule unter der Leitung von Rüdiger Schmitt bleigeitet durch Filou. Musikalischer Höhepunkt des Konzertes wird der Auftritt des legendären Orchester Hohnerklang, unter der Leitung von Hans-Günter Kölz. Wir freuen uns über Ihr Kommen.


07.11.2011
Neue Orchesterbilder
Vorbereitend auf das kommende große Konzert im Herbst 2012 im Rüsselsheimer Stadttheater hat sich das Erste Orchester für neue Gruppenbilder zusammengefunden. Im Bereich Spielgruppen => 1. Orchester"
sind die Aufnahmen der einzelnen Stimmen und auch ein neues gemeinsames Gruppenbild zu finden.


03.09.2011
Vereinsausflug - HAC trifft die Kelten
Unter dem Motto „Der HAC trifft die Kelten“ stand der Vereinsausflug des Handharmonika und Akkordeonclubs Rüsselsheim Haßloch.
Am Samstagmorgen dem 3.9.11 trafen sich fünfzig Mitglieder und Freunde des Vereins und fuhren gemeinsam zum Donnersberg, dem höchsten Berg von Rheinland Pfalz. Dort besuchten sie das am Fuße des Berges liegende Keltendorf. In einer fachkundigen Führung durch das Dorf erfuhren sie viel über das frühere Leben der Kelten in Deutschland und Europa. Die Führung wurde mit einem Glas Met, dem Leibgetränk der Kelten, oder wahlweise einem Glas Apfelsaft abgerundet.
Direkt im Anschluß brachte derBus die lustige Reisegruppe in die Bergbauerlebniswelt nach Imsbach, wo sie durch tiefe Stollen des heute stillgelegten Bergwerkes geführt wurden. Aus der unterirdischen Mine, wurde früher Kupfer und später auch Silber abgebaut.
Bei einer kleinen Wanderung rund um den Donnersberg, sahen die Besucher die frühere kilometerlange Stadtmauer der Kelten rund um den Fuß des Berges, und konnten die dortigen Ausgrabungßtätten bewundern.
Der Abschluß des gelungenen Tagesausflugs, der hervorragend durch den 1. Vorsitzenden des Vereins, Michael Auth organisiert wurde, fand in einer urigen Straußwirtschaft statt, in der sich die Vereinsmitglieder mit Wein und rheinischen Spezialitäten bis zur Rückfahrt ins heimische Haßloch verwöhnen ließen.

Hier geht es zur Bildergalerie des Vereinsausflugs


14.08.2011
Grillfest
Gemütliche Stunden bei verhaltenem Sonnenschein verbrachten wir am Sonntag auf dem Vereinsgeländer der „Mir Haßlicher“ zu unserem traditionellen Grillfest. Die Grünanlage des befreundeten Haßloch Vereins ist eine Oase der Ruhe und Gemütlichkeit pur. Hier treffen sich jedes Jahr aufs neue, junge und jung gebliebene Mitglieder und natürlich Freunde des Vereins in geselliger Runde bei Bier und Bratwurst.
Für die musikalische Umrahmung des Grilltages sorgte Marion am Keyboard mit bekannten Weisen und ludt somit zum Mitsingen ein. Unser Vorsitzender Michael meisterte, wie auch schon in den vergangenen Jahren, den Grillstand mit Bravour. Denn für den großen Hunger gab es den ganzen Tag über Grillwürste und Steaks. Ab 14 Uhr wurde Kaffee und leckerer selbst gebackenen Kuchen, für den die Haßlocher Akkordeonfrauen berühmt sind, angeboten.
Das Fazit: Ein entspannter Nachmittag und ein schönes, gemütliches Beisammensein. Schee wars.


23.6. - 26.6.2011
Konzertreise zur den Favoriten nach Wien / Österreich
Am Donnerstag 23.6.2011 begann die Konzertreise des HAC nach Wien zu unseren neuen Freunden der wiener Akkordeon Favoriten (WAF). Die Delegation aus Vierzig Mitgliedern des HAC trafen sich zur Abfahrt um 7 Uhr in Haßloch an der Borngrabenschule. Der Bus war schnell gepackt und so konnte die große Reise beginnen.
Nach der neunstündigen Anreise wurden die Haßlocher Akkordeonspieler und deren Angehörige durch Vorsitzenden Heinz Ebenstein und seinen Vorstand des WAF begrüßt.

Gemeinsam verbrachten die beiden Vereine einen gemütlichen Abend mit Wiener Köstlichkeiten und einem Glas Wein. Am nächsten Morgen erkundeten die Reisenden dann die Wiener Innenstadt. Elisabeth und Kurth, zwei Spieler des WAF, führten die Haßlocher Akkordeonspieler gekonnt und auf sehr profeßionelle Weise durch die Straßen Wiens. Zu Fuß entdeckten sie viele Sehenswürdigkeiten, wie die Oper, den Stephansdom, die Hofburg und das Rathaus. Die beiden Reiseführer schöpften aus einem schier unendlichen Topf Geschichten und Anekdoten, die sie zu dem Gesehenen berichteten.

Am Abend fand dann das gemeinsame Konzert mit den Orchestern des WAF statt. Das Konzert unter dem Motto „Musik verbindet“ brachte nicht nur zwei Akkordeonorchester aus zwei verschiedenen Ländern zusammen. [...]

... Den kompletten Bericht lesen ...>


Sonntag, 15.5.2011 - 16:00 Uhr
Ehrungskonzert und Vorspielnachmittag
Mit einem Konzert umrahmte der Handharmonika- und Akkordeon-Club 1934 Rüsselsheim-Haßloch am Sonntag, 15.5.2011 in der Aula des Max-Planck-Gymnasiums die Ehrung treuer und verdienter Mitglieder und stellte dabei zugleich die zahlreichen Gruppen des Vereins musikalisch vor. Damit gelingt dem Verein die Darbietung vieler Musikstile und er demonstriert die Vielfältigkeit der Instrumente und ihre Kombinationsmöglichkeiten. Das spricht Jung und Alt an, wie am Sonntag zu erleben war.
Schüler aus der Arbeitsgemeinschaft der Dürerschule zeigten ihr Können. Vom Nachwuchs des Vereins glänzte Johanna Massing am E-Baß mit ihrer kleinen Akkordeon- und Rhythmusband und dem Titel „Peter Gunn Theme". Aber auch einzelne Spielgruppen des Vereins und die Evergreens zeigten, daß man diese Musik in jedem Alter sehr gut spielen kann.
Vorsitzender Michael Auth überreichte Ehrennadeln, Urkunden und Präsente. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Marion Auth mit der Verdienstnadel in Silber des Deutschen Handharmonika-Verbandes ausgezeichnet. Für 30 Jahre Mitgliedschaft ehrte der Verein Margarete Alt, Marlies Altschaffner, Helga Hollandt und Birgit Schneider, für 25 Jahre Minna Daum, Sonja Hansel, Erika Heidenreich und Hartmut Seiz. Auf 15 Jahre Mitgliedschaft blicken Maria Bigus, Renate Grohs und Andrei Judt.
Eine Sonderehrung für langjähriges Ehrenamt im Verein wurde Michael Auth, Peter Hackl, Andrea Henneberger, Christine Koch, Ingolf Schneider und Hartmut Seiz ausgesprochen.
Im Anschluß an das Ehrungskonzert fand in den Räumlichkeiten unter der Aula in bewährter Weise ein gemütliches Beisammensein aller Gäste und Spieler statt.


Sonntag, 10.4.2011 - 14:00 Uhr
Frühlingswanderung
Am Sonntag, dem 10.04.2010 fandt unsere Frühlingswanderung rund um den Lindensee statt. Abmarsch war um 14:00 Uhr an der Freiwilligen Feuerwehr in Alt-Haßloch, wo sich auch schon etwa 40 Mitglieder und Freunde des Vereins versammelt hatten. Nach dem etwa einstündigen Fußmarsch durch den Mönchbruchwald waren wir am Ziel angekommen. Für das leibliche Wohl hatte der Vorstand vorgesorgt, und den "Proviant" per Handkarren mitgenommen. So gab es bei herrlichem Frühlingswetter Weck, Worscht und Getränke, und für die zahlreichen Kinder noch einige Leckereinen. Frisch gestärkt ging es anschließend nach einer zweiten Rast zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.
Bilder der Wanderung sind in der Bildergalerie zu sehen.

Freitag, 18.3.2011 - 20:00 Uhr
Jahreshauptversammlung
Mit den Worten „auch dieses Jahr wird wieder ein volles Jahr mit vielen Veranstaltungen“ begrüßt Michael Auth, erster Vorsitzender des Handharmonika und Akkordeon Clubs Haßloch, die circa 30 anwesenden Vereinsmitglieder der diesjährigen Mitgliederversammlung. Im Folgenden verweist er auf die im April anstehende Frühlingswanderung, den Vorspielnachmittag in der Max-Planck-Schule, den Grilltag im August, sowie den Vereinsausflug „Rund um den Donnersberg“. Höhepunkt wird in diesem Jahr jedoch die Fahrt nach Wien, zu dem befreundeten Akkordeonorchester Favoriten sein. Bei der viertägigen Orchesterfahrt findet neben einem gemeinsamen Konzert ein ausgewähltes Freizeit- und Besichtigungsprogramm statt. Neben den genannten Aktivitäten für die 127 Mitglieder des Vereins, kommt aber auch der Spiel- und Orchesterbetrieb für die 40 aktiven Akkordeonspieler und –spielerinnen nicht zu kurz. Großen Wert wird weiterhin auf die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen gelegt. Hierfür verantwortlich zeigt sich Christine Koch, die nun bereits im zehnten Jahr Kinder im Grundschulalter in verschiedenen AG`s unterrichtet. Das erste Orchester und das Jugendorchester werden von Ingolf Schneider geleitet. Das Seniorenorchester dirigiert Sabine Lehmann.

 

Willkommen!

Ich begrüße Sie recht herzlich auf der Internetpräsenz des Handharmonika- und Akkor- deonclub 1934 Rüsselsheim/ Haßloch. Auf den folgenden Seiten finden Sie nähere Informationen über den Verein. Viel Spaß beim Stöbern.

Ihr Thomas Schmitt


HAC

Sie kennen uns noch nicht?
Informationen zum HAC finden Sie unter "Der Verein".

Akkordeon-AG
Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit der Albrecht-Dürer-Schule. Weiter Informationen finden sie unter "Spielgruppen/Jugend".

Unsere Musik
Informationen zu unserem Repertoire finden Sie unter "Spielgruppen -> Repertoire".